Die Panamericana also

Wikipedia sagt die Carretera Panamericana (so heißt die Straße auf Spanisch) ist ein ca. 45.000 km langes System von Schnellstraßen das von Alaska bis Feuerland reicht. Auf ihr kann man, bis auf ein ca. 90 km großes Stück zwischen Panama und Kolumbien, dem Darien Gap, die komplette Strecke von Nord bis Süd abfahren und passiert dabei, auf unterschiedlichst ausgebauten Straßen die vom 10-spurigen Highway bis zur, von Eselkarren gesäumten, Schotterpiste reicht, sämtliche Klima- und Vegetationszonen. Von der Küste über dichten Dschungel bis zum Hochgebirgspass ist alles dabei und bietet somit einiges an Abwechslung.

Wir werden mit Kalle, unserem VW T4 Camper, versuchen die klassische Route von Kalifornien (USA) bis nach Feuerland (Tierra del Fuego) zu fahren und würden somit von Nordamerika durch Mittel- und Südamerika über Mexico, Guatemala, El Salvador, Honduras, Nicaragua, Costa Rica, Panama, Kolumbien, Ecuador, Peru, Bolivien, Chile, Paraguay, Argentinien und Uruguay fahren. Ein Roadtrip durch 16 Länder der es in sich hat.

// Zu sehen gibt es viel

Große Namen wie die sprichwörtliche Pampa, der Titicacasee, Machu Picchu oder der Panamakanal klingen wohlbekannt in den Ohren. Doch auch sagenhafte Tierwelten im Regenwald, im Amazonasgebiet oder der Valdez Halbinsel, Vulkane in Ecuador, die Iguazu Wasserfälle in Argentinien und farbenfrohe Lagunen in Chile und Peru, die imposanten Ruinen und Tempel der Inka und Maya, Megastädte und indigene Dörfer sowie wunderschöne Nationalparks, Berge und Gletscher sind zu erleben.

Mit Superlativen muss man wahrlich nicht geizen: Atacama – die trockenste Wüste der Welt, Salar de Uyuni – die größte Salzpfanne der Erde, La Paz – die höchste Hauptstadt der Welt.

All das und noch viel mehr sind nur die großen, bekannten Highlights und Sehenswürdigkeiten dieser Kontinente übergreifenden Panamericana Tour.

// Für Action ist gesorgt

Eigentlich unnötig zu erwähnen: Der Adrenalinspiegel muss auch nicht auf der Strecke bleiben.

Natürlich gibt es massig Möglichkeiten sein sauer Erspartes auf den Kopf zu hauen. Sandboarden, Downhill auf der “gefährlichsten Straße der Welt”, Rafting, Surfen, Trekking, Tauchen, Schnorcheln ..

// Ein Plan der nicht in Stein gemeiselt ist

So verlockend sich das alles anhört, wir haben keine genauen Pläne geschmiedet sondern nur ein mögliches Szenario abgesteckt. Wir hetzen keinem Zeitplan hinterher sondern lassen uns so gut es geht treiben.

Genau das ist mit ein Grund warum wir uns für einen Road-Trip entschieden haben, wir möchten flexibel sein. Wenn es uns irgendwo gefällt dann bleiben wir länger, wenn es uns weiterzieht dann fahren wir eben. So einfach kann es sein.

// Eure Empfehlungen

Ihr seid viel rumgekommen und kennt euch aus oder habt einfach sonst eine tolle Empfehlung für eine Must-See oder Must-Do irgendwo entlang der Strecke? Dann lasst es uns wissen! Eine abgelegene Bucht, ein toller Campingplatz, der beste Kaffee in Südamerika, ein toller Trek oder was auch immer – wir freuen uns über eure Tipps in den Kommentaren.

Bisher gefahren

7 Kommentar bisher

  1. Vallartina Autor März 20, 2014 (3:24 pm)

    Viel Spass und gutes Gelingen auf Eurem Trip! Vielleicht guckt Ihr mal die Seite : http://www.toeflimike.wordpress.com an. Mike & Uli haben gerade ihren Trip von Mexiko nach Panama-City und zurück auf dem Motorrad beendet. Im Blog findet Ihr vielleicht einige Anregungen.
    Suerte!
    Gruss aus Puerto Vallarta

    Antwort an Vallartina
    • mh Autor März 21, 2014 (5:56 pm)

      Danke dir. Werden wir auf jeden Fall mal durchgucken den Blog.

      Antwort an mh
  2. Steffen Autor Juli 2, 2014 (6:36 pm)

    Hey Ihr Drei, (Kalle gehört ja auch zur Familie)
    seid Ihr eigentlich noch im Zeitplan? Ihr seid schon vier Monate unterwegs und habt noch sooooooo viel vor euch!
    Vielen Vielen Dank an dieser Stelle für die wunderbaren Fotos und Geschichten. Echt spitze, ich freue mich jedes Mal wenn Ihr was neues veröffentlicht und meine Reaktionen reichen von verwundert bis begeistert über schmunzelnd und neidisch.
    Vielleicht macht ihr ja, wenn Ihr wieder zurück seid, einen kleinen Dia-Monat (-Abend reicht wohl nicht) :-)
    Weiterhin alles Gute, Viel Spaß und vor allem Gesundheit wünscht Euch,
    Steffen
    p.s.: Annette, letztens hatten wir 30,1 Grad im Büro und keine Ventilatoren :-(

    Antwort an Steffen
    • annette Autor Juli 3, 2014 (4:49 am)

      Hallo Steffen,
      vielen vielen Dank für deinen schönen Kommentar. Ja unser Zeitplan… seit Mai wollten wir ursprünglich aus Mexiko sein, doch es gibt soooo viele schöne Dinge im Leben, die man nicht an einem Zeitplan binden kann… “Der Weg ist das Ziel”.

      Momentan sind wir in einem Nationalpark, mit aktiven Vulkanen und Schnee auf den Spitzen… Ich kam mit Flipflop, Hotpan und Top an… Mit Gänsehaut übersäat wurden wir mit schmunzelnden Blicken begrüßt. Da sind die Temperaturen im Büro beneidenswert… grins

      Berichte folgen bald
      Liebe Grüße von uns Drei (Kalle gehört selbstverständlich zur Familie… grins)

      Antwort an annette
  3. Selina Autor Dezember 4, 2014 (4:58 pm)

    Hallöchen ihr beiden!
    Das sind ja keine guten Nachrichten mit dem Ausfall der Fähre.
    Hier ein paar Links: http://panamericanainfo.com/ ; http://rocatama.net/verschiffung-panama-kolumbien/ ;
    Vielleicht gibt’s da für euch Alternativen. Wir drücken die Daumen!
    GLG

    Antwort an Selina
  4. Barth Matthias Autor Dezember 19, 2014 (9:46 am)

    Hey Ihr beiden,

    habe gerade mal Eure Homepage überflogen.Macht echt gute Photos und seit ein cooles Pärchen, das findet man selten bei solchen Seiten.Möchte nächstes Jahr im April Euch auf den Fersen sein, doch das dauert noch bis dahin.Ich denke , wir werden uns nie sehen, was schade ist, denn ich werde auch 4 Monate die USA durchreisen.Somit hinke ich immer etwas hinterher.
    Wenn Ihr Lust habt checkt meine Seite, Bin von Deutschland nach Tibet gefahren, jetzt juckt es wieder …das Reisefieber.
    Falls ich noch Tipps brauche, z.B. habt Ihr ein Carnet, kann ich Euch hoffentlich anschreiben…?

    Besten Dank!

    LG Matthias

    Antwort an Barth Matthias
  5. ulmi (alias Florian) Autor Februar 1, 2015 (7:46 pm)

    Hallole Anette und mh,

    Schöne Seite! Tolles Vorhaben!

    Ich bin fast zweieinhalb Jahre durch Südamerika gereist und werde jetzt (bin erst seit kurzem online) mein Wissen (darunter viele Geheimtipps) Stück für Stück auf meiner Website veröffentlichen. Da Ihr ja Tipps sucht, lohnt es sich sicher, mal dort vorbei zu schauen: http://www.ulmisreisen.com

    Machts gut, genießt es und passt auf Euch auf!

    Grüßle vom ulmi (alias Florian)

    Antwort an ulmi (alias Florian)

Kommentar zu Selina Doch nicht

*

*

*Benötigte Felder Yo, bitte die notwendigen Felder ausfüllen